Die Technik: Infraschall

Die Alarmanlage detektiert über hochempfindliche Sensorik und eine Multiparameterraumanalyse (MPRA) unhörbare Schallwellen im Bereich zwischen 2 und
15 Hertz.

 

Dieser Schallbereich entsteht bei einem gewaltsamen Eindringen in ein Objekt, also dann, wenn Schraubenzieher, Stemmeisen oder vergleichbares Werkzeug benutzt wird, um in ein Objekt einzudringen.

 

Als weitere Sicherungsmaßnahme wird permanent der Raumdruck gemessen. Verändert sich dieser in Form eines Einbruchs, schlägt die Einbruchmeldeanlage ebenfalls sicher an.

Steuerberatung für

Unternehmen

Steuerberatur für

Privatpersonen

Steuerrecht

national

Steuerrecht

international